Kategorie: Gefriertruhe

AEG ARCTIS A62300HLW0 Gefriertruhe Test

AEG ARCTIS A62300HLW0
AEG ARCTIS A62300HLW0

Eine Gefriermöglichkeit gehört sicherlich zu jedem Haushalt dazu, um Gefriergut über einen längeren Zeitraum aufbewahren zu können. Nun stellt sich auch schon die Frage, ob ein Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe in Frage kommt. Beide Geräte haben ihre Vor- und Nachteile und sorgen für eine effiziente Aufbewahrung. Dabei ist die Wahl von den persönlichen Bedürfnissen sowie den Platzverhältnissen abhängig. Wer über einen ausreichenden Platz verfügt und gerne und viel einfriert, sollte über den Kauf einer Gefriertruhe nachdenken.

Sie weist im Inneren einen großzügigen Platz auf und ist zudem energie- und stromsparender als ein Gefrierschrank. Diese Einsparung kommt dadurch zustande, dass die Wände in allen Richtungen deutlich dicker und damit besser isoliert sind. Gerade für denjenigen, der viel Gefriergut unterbringen möchte, ist eine Gefriertruhe sehr von Vorteil.

Die Ausstattung

Die Gefriertruhe Arctis A62300HLW0 aus dem Hause AEG überzeugt nicht nur durch seine überragenden Verbrauchswerte, auch die Ausstattung wirkt sehr ansprechend. Die hohe Energieeffizienzklasse A++ ermöglicht das Einlagern der Lebensmittel mit deutlich geringerem Energieverbrauch. Der Innenraum besteht aus zwei silbernen Körben, die das Sortieren des Gefriergutes um ein Vielfaches erleichtern.

Das Quick-Öffnungssystem sorgt nicht nur ein leichtes Öffnen des Deckels, sondern verhindert auch ein Vakuum, so dass der Deckel ohne Weiteres einige Male nacheinander geöffnet werden kann. Die angebrachten Rollen erleichtern ein problemloses und leichtes Vor- und Zurückschieben des Gerätes. Die Low-Frost Technologie von AEG verhindert nicht unbedingt das Abtauen, lässt aber auch keine starke Eisbildung zu. Die Frostmatic hingegen ermöglicht das schnelle Gefrieren von Lebensmitteln, wobei sie sich nach einer bestimmten Zeit automatisch wieder abstellt.

Für eine ausreichende Beleuchtung des Innenraumes sorgt das LED 3-Lampen-Kontrollsystem.

Details ansehen

Optischer Eindruck

Die Gefriertruhe AEG ARCTIS A62300HLW0 macht einen ansprechenden Eindruck. Sie lässt sich dank der Rollen einfach im Raum bewegen. Die Verarbeitung erweist sich als sehr gut und hochwertig. Das Gerät selber wirkt sehr stabil. Der Innenraum ist durch zwei Körbe unterteilt und bringt sehr viel Platz mit, um ein vielfältiges Angebot an Gefriergut unterzubringen.

Sie ist mit einem optischen und akustischen Temperaturalarm ausgestattet, was gerade im alltäglichen Gebrauch sehr hilfreich sein kann. Der Deckel lässt sich durch das Quick Öffnungssystem komfortabel bedienen und ohne Probleme auch mehrfach nacheinander öffnen.

Positive Eigenschaften

  • Low-Frost-Technik
  • hohe Energieeffizienzklasse
  • Temperaturalarm
  • Quick-Öffnungssystem
  • Frostmatic sorgt für schnelles Gefrieren

Negative Eigenschaften

  • beim Kühlvorgang etwas lauter, aber nicht störend
  • keine Vorrichtung für ein Ordnungssystem

Aufbau und Verarbeitung

Die Verarbeitung der Gefriertruhe Arctis von AEG ist ausgesprochen stabil und qualitativ hochwertig. Sie weist einen Nutzungsinhalt von 216 Liter auf und überzeugt durch die hohe Energieeffizienzklasse A++. Das Gehäuse erweist sich gegenüber einem Gefrierschrank als sehr dickwandig und ist darum auch deutlich besser isoliert.

Dies gilt auch für den Stahlboden, mit dem das Gerät ausgestattet ist. Die Temperaturregelung lässt sich mechanisch bedienen, wodurch die Einstellung auf das jeweilige Gefriergut abgestimmt werden kann. Die Gefriertruhe weist ein Gewicht von 50 Kilogramm auf, lässt sich aufgrund der angebrachten Rollen jedoch problemlos zur Seite schieben.

Zusätzlich sind die Rollen höhenverstellbar, so dass sie an die Höhe anderer Geräte angepasst werden können.

Leistungsmerkmale

Die Energieeffizienzklasse A++ wirkt sich strom- und energiesparend aus. Der Nutzungsinhalt beträgt 216 Liter bei einem jährlichen Verbrauch von 180 kWh. Mit einer Größe von 87,6 x 106,1 x 66,5 Zentimeter zählt die Truhe nicht zu einem kleinen Gerät, überzeugt dadurch jedoch mit einem großzügigen Platzangebot im Inneren. Bei einer auftretenden Störung oder einem Stromausfall hält die Truhe ungefähr 48 Stunden ihre Gefriertemperatur, solange der Deckel nicht dauerhaft geöffnet wird und Wärme eintreten kann.

Die Geräuschkulisse lässt sich als angenehm und nicht störend bezeichnen. Sie erreicht 46 Dezibel und ist somit im Alltag akzeptabel. Im Falle eines Temperaturanstiegs durch eine Störung oder einer längeren Öffnung des Deckels, entsteht ein akustisches und optisches Signal, welches zuverlässig ist und auf den Fehler hinweist.

Handhabung

Die Handhabung der Gefriertruhe Arctis von AEG lässt sich als einfach bezeichnen. Der Deckel kann durch das Quick Öffnungssystem auch mehrmals nacheinander geöffnet werden. Der Innenraum ist gut ausgeleuchtet, so dass sich das Gefriergut auch ohne zusätzliche Beleuchtung finden lässt.

Die beiden Körbe im Inneren ermöglichen eine praktische Aufteilung der Lebensmittel.

Details ansehen

Der einzige Nachteil liegt manchmal darin, dass das obere Gefriergut erst herausgenommen werden muss, um an den unteren Bereich zu gelangen. Durch das integrierte Schloss im Deckel kann die Truhe problemlos verschlossen werden, so dass der Inhalt vor Dieben geschützt ist.

Technische Besonderheiten

Die AEG ARCTIS A62300HLW0 Gefriertruhe ist mit einer Low-Frost Technologie ausgestattet, die für eine deutlich geringe Eis- und Reifbildung sorgt. Dank des Quick Öffnungssystems kann der Deckel auch mehrere Male nacheinander geöffnet werden.

Die Truhe verfügt im Inneren über eine ausreichende Beleuchtung. Ein optischer und akustischer Alarm hilft bei der Kontrolle der Temperatur im Alltag. Die Frostmatic sorgt für ein schnelles Gefrieren von Lebensmitteln und schaltet sich automatisch nach einer bestimmten Zeit selbständig wieder ab.

Fazit

Bei der Gefriertruhe Arctis von AEG handelt es sich um ein sehr hochwertiges Gerät, welches mit einer hervorragenden Energieeffizienzklasse ausgestattet ist, wodurch es absolut sparsam ist. Das Innenleben ist durch zwei Körbe unterteilt und bringt sehr Platz mit, um reichlich Gefriergut einzulagern.

Die Ausstattung und das Design entsprechen einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Gerät überzeugt durch seine einwandfreie Kühlung und der individuell einstellbaren Temperatur.Die Arctis Gefriertruhe erweist sich als sehr zuverlässig und kann daher nur als empfehlenswert weitergegeben werden.

Whirlpool WHM39112 Gefriertruhe Test

Whirlpool WHM39112
Whirlpool WHM39112

Das Thema Ernährung bekommt in unserer Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert. Die Menschen sind sich bewusst, dass qualitativ hochwertige und frische Speisen das A und O einer guten Ernährung sind. Andererseits ist das tägliche Einkaufen ein nicht unerheblicher Zeitfaktor und bequem ist es obendrein nur bedingt. Deshalb gehören Tiefkühlschränke und -truhen mittlerweile zur Standardausrüstung in jedem Haushalt. Die Geräte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Qualitätsstufen.

Whirlpool hat früh erkannt, dass genau wie bei der Ernährung auch beim Einfrieren von Nahrung, Qualität an erster Stelle stellen muss. Daneben sind aber auch andere Eigenschaften wie das Platzangebot, der energiesparende Betrieb und die Geräuschkulisse wichtig. Mit dem Modell WHM39112 hat man einen guten Mix aus qualitativ hochwertiger Fertigung, Geräumigkeit und ansprechender Optik gefunden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich am Tiefkühlmarkt durchaus sehen lassen.

Die Ausstattung

Ausgestattet ist die Gefriertruhe WHM39112 mit allem was man von einer modernen Tiefkühltruhe erwartet. Die standardmäßige Innenbeleuchtung gehört genauso dazu, wie ein frontseitiger Tauwasserablauf. Dies macht die Wartung der Truhe kinderleicht, da man das Gerät nicht immer von der Wand wegschieben muss, um umständlich das Tauwasser zu entfernen. Die Kindersicherung verhindert, dass die lieben Kleinen zu voreilig nach dem kühlen Eis greifen und sich verletzen.

Lebensmittel haben sehr unterschiedliche Haltbarkeitsdaten. Und damit man einzelne Speisen auch korrekt und in der richtigen Qualität genießen kann, hat Whirlpool einen Gefriergutkalender integriert. So lässt sich immer genau nachvollziehen, welche Speisen wie lange eingekühlt werden können. Im Gefrierteil findet sich viel Platz und 3 Vorratskörbe ermöglichen eine optimale Sortierung des Inhalts.

Die WHM39112 verfügt außerdem über eine Supergefrierfunktion.

Details ansehen

Dieses Feature ermöglicht, durch starkes und rasches Herunterkühlen, das Einfrieren größerer Mengen, ohne dass bereits eingekühltes Gefriergut antaut. Das sogenannte spAce+ sorgt für eine um 40% gesteigerte Kapazität, ohne dass sich die Energieeffizienzklasse ändert. Ein Türalarm sowie ein Türanschlag an der Oberseite stellen zusätzliche Features dar.

Der optische Eindruck

Das Whirlpool Modell überzeugt optisch durch seine zeitlose Eleganz und gute Verarbeitung. Sowohl geschlossen als auch im offenen Zustand wirkt die Truhe nie deplatziert, sondern fügt sich nahtlos in jede Haushaltseinrichtung ein. Hier wirkt auch nichts billig, im Gegenteil, das schlichte aber funktionelle Design kann sogar hohe Ansprüche in Sachen Optik zufrieden stellen.

Die Bedienelemente an der Vorderseite heben sich kräftig vom schönen Weiß ab, was aber keineswegs als störend sondern eher als praktisch empfunden werden kann. Das Innenleben wirkt sehr aufgeräumt und die hellgrauen Farbtöne widerspiegeln Hygiene und Sauberkeit.

Das Besondere an der WHM39112

Was die WHM39112 auszeichnet ist auch ihr leises Betriebsgeräusch. Man kennt ja noch die Tiefkühltruhen aus früheren Zeiten, die einen sehr hohen Lärmpegel produzierten. Dies konnte mitunter schon mal sehr störend sein, vor allem wenn die Truhe direkt an der Wand stand oder in der Wohnung darunter die Nachbarn nicht schlafen konnten, weil sich das Brummen durch die Wände fortpflanzte.

Hier ist die Whirlpool Truhe am Puls der Zeit und sorgt für unaufdringliches Einfrieren der Speisen. Stromfresser sind ebenfalls lange passe, allerdings ist das Fassungsvermögen von 395 Liter bei einer Energieklasse A++ herauszuheben.

Vor allem das erwähnte spAce+ sorgt hier für erhöhte Kapazität bei geringem Energieverbrauch.

Angenehm ist auch das für diese Größe geringe Gewicht der Truhe, so dass der Auf- und Abbau ohne größere Hindernisse vonstattengeht. Nochmals positiv zu erwähnen ist an dieser Stelle die Kindersicherung. Dies ist vor allem für Familien ein starkes Kaufargument, da die Sicherheit der Kleinen wohl über alles geht. Auch die Supergefrierfunktion hebt die WHM39112 von anderen vergleichbaren Modellen ab.

Kleine Kritikpunkte

Von einem kritischen Standpunkt betrachtet kann man die Größe der Truhe auch als Hindernis sehen. Denn um Platz zu schaffen, für dieses Küchengerät, ist doch ein größerer Haushalt von Nöten. Ein-Personen-Haushalte werden mit der Dimension schlicht überfordert sein und die Kapazitäten kaum ausnutzen können. Auch bietet dieses Modell kein Display, was die Bedienung noch einmal erleichtern würde.

Aufbau und Verarbeitung

Die Truhe ist von der Verarbeitung das, was man von der Marke Whirlpool gewohnt ist. Gute Qualität, bedienungsfreundliche Anwendung und hochwertige Materialien. Der Deckel besteht aus einer robusten Arbeitsplatte, welche durch ein Scharnier mit der Truhe verbunden ist. An der Vorderseite findet sich der Griff zum Öffnen und Schließen des Deckels.

Die Truhe wird durch eine integrierte Lampe beleuchtet, welche sich beim Öffnen automatisch einschaltet. Das Innenleben besteht aus den typischen Komponenten eines Gefriergerätes. Der Verdampfer sorgt für den Wärmeentzug im Innenraum, während der Verdichter für den Transport des Kältemittels zuständig ist.

Das Drosselorgan ist ein sehr dünnes Rohr worin sich der Druck abbaut, für dessen Funktion die Trockenpatrone eine zentrale Rolle spielt. Außerdem besteht die Truhe aus einer Wärmedämmung, einer Trennwand sowie dem Tauwasserablauf am Boden.

Die Leistungsmerkmale

Die Whirlpool WHM39112 verfügt über eine Gefrierleistung von 18 kg/24 Std. Dieser Wert, der auch gerne als Gefriervermögen umschrieben wird, ist für den Kauf oft ein ausschlaggebendes Argument. Er gibt nämlich an, welche Menge an Lebensmitteln die Truhe an einem Tag auf eine Temperatur von -18°C einfrieren kann.

Ausgegangen wird dabei von Lebensmitteln bei Raumtemperatur und entscheidend ist, dass das Gerät dabei nicht an Leistung verliert. Die Mindestanforderungen gemäß der Gerätenorm übertrifft das Modell, wie fast alle modernen Kühlgeräte, um ein Vielfaches.

Der Energieverbrauch wird standardmäßig mit 250 kwH/Jahr angegeben.

Details ansehen

Handhabung und Bedienung

Durch das geringe Gewicht ist das Gerät sehr praktisch und unkompliziert in der Handhabung. So wird man beim Verrücken oder Umstellen der Truhe nicht vor unlösbare Probleme gestellt. An der Unterseite befestigte Rollen würden die Handhabung noch um ein Stück einfacher machen. Anzumerken ist aber, dass dies natürlich auf Kosten der Stabilität ginge.

In der Praxis gestaltet sich die Handhabung und Bedienung sehr unkompliziert. Der Griff liegt gut in der Hand und der Deckel entpuppt sich als nicht zu schwer. Die Scharniere sind leichtgängig und so gestaltet sich das Öffnen und Schließen bequem und sicher. Auch im Innenleben lässt sich die Truhe, dank der drei Vorratskörbe, gut bedienen und man kann die einzelnen Speisen nach den eigenen Wünschen aufteilen und organisieren.

Die technischen Besonderheiten

Vom technischen Standpunkt sind einige Kennzahlen herauszuheben. Energieeffizienzklasse A++ sorgt für stromsparenden Verbrauch. Die Abmessungen betragen 91,6 x 140,5 x 69,8 cm (H x B x T) bieten Platz für 395 Liter Fassungsvermögen.

Die Geräuschkulisse pendelt sich bei 42 dB ein und die Truhe wird bei 4 Sternen eingestuft.

Das bedeutet, dass frische Lebensmittel bei -18 °C eingefroren werden können. Dabei handelt es sich also um einen Standardwert für vergleichbare Geräte. Die Klimaklasse reicht von SN bis T und ist somit von der gemäßigten bis zur tropischen Zone einsetzbar.

Fazit

Lässt man die Ausführungen und Besonderheiten der Tiefkühltruhe WHM39112 von Whirlpool Revue passieren, so kann man vor allem das gute Preis-Leistungsverhältnis herausstellen. Zum Preis von ca. 380,- Euro erhält man ein Markenprodukt mit aktueller Technik, hochwertiger Verarbeitung und vor allem sehr viel Platz für Speisen aller Art.

Der leise und stromsparende Betrieb sind zusätzliche Vorteile. Als möglicher Verbesserungsvorschlag kann die Integration eines Displays zur besseren Bedienung angebracht werden. Außerdem muss angemerkt werden, dass mit dem Gerät Ein-Personen-Haushalte schlicht überfordert sein werden.

Beko HSA 24530 Gefriertruhe Test

Beko HSA 24530
Beko HSA 24530

Tiefgefrorenes Essen ist aus Deutschlands Küchen nicht mehr weg zu denken, egal ob das Essen selbst gekocht und dann für längere Haltbarkeit eingefroren wird, oder es gleich gefroren gekauft wurde. Doch häufig fehlt der nötige Platz, denn die in Kühlschränken integrierten Gefrierfächer sind meist deutlich zu klein. Richtig viel Stauraum bietet die freistehende Gefriertruhe Beko HSA 24530. Mit excellenten Umwelteigenschaften durch die Energieeffizienzklasse A++ ist sie außerdem besonders sparsam. Da Gefriertruhen auch häufig im Keller ihren Platz finden müssen oder an anderen wenig gut beleuchteten Orten, erleichtert die eingebaute Innenbeleuchtung das Suchen nach dem gewünschten Produkt.

Das Transportieren bzw. Verschieben der Truhe wird durch die angefertigten Rollen am Boden der Truhe endlich nicht mehr zum unmöglichen Kraftakt. Trotz des großen Volumens und dem sparsamen Verbrauch ist die Gefriertruhe zugleich sehr leise. Da sie für teilweise unter 300 Euro bereits zu erwerben ist, kann man durchaus von einem echten Schnäppchen sprechen. Aber ein Schnäppchen mit richtig guter Qualität und einigen Besonderheiten.

Die Ausstattung

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Einlegekörbe, die das Sortieren und Ordnen innerhalb der Truhe erleichtern und zugleich als eine Hilfe beim Transportieren der Ware her halten können. Außerdem verhindern sie, dass kleineres Gefriergut versehentlich von schwereren Lebensmitteln erdrückt werden. Das abschließbare Türschloss verhindert den Zugriff von Unbefugten und ermöglich somit, dass die Truhe auch in einer WG oder einem Gemeinschaftskeller sicher ist.

Eine Eiswürfelschale gehört ebenso zur Grundausstattung dieser Gefriertruhe. Gesteuert wird die Truhe auf mechanischem Wege. So kann die Temperatur über einen Drehschalter geregelt werden. Leider ist die exakte Gradzahl dadurch nicht einstellbar, jedoch wird die gewünschte Temperatur in der Truhe sehr schnell erreicht.

So kann sie direkt in Betrieb genommen werden.

Details ansehen

Klassische Optik

Die weiße Gefriertruhe ist im ausgepackten Zustand 86 cm hoch, 110,1 cm breit und 72,5 cm tief. Es ist überraschend, wie viel Fassungsvermögen diese Truhe hat, denn optisch wirkt sie auf den ersten Blick gar nicht so groß. Durch die intelligente Verarbeitung vor allem im Inneren der Truhe fasst sie aber dennoch 230 Liter.

Mit nur 50 kg Eigengewicht lässt sich die verhältnismäßig relativ leichte Truhe durch die befestigten Rollen am Boden sehr einfach transportieren und bewegen. Durch die abgerundeten Kanten ist eine Verletzungsgefahr durch Anstoßen nahezu ausgeschlossen. Der Gefrierschrank ist insgesamt optisch gesehen nicht das modernste Produkt auf dem Markt, aber dafür besticht es durch seine Einfachheit und wirkt daher sehr klassisch und stilvoll.

Positive Eigenschaften

  • 230 Liter Fassungsvermögen sind für die Größe der Truhe beeindruckend.
  • Die Truhe ist anhand der Energieeffizienzklasse A++ sehr sparsam und zugleich umweltfreundlich.
  • Durch die angebauten Rollen am Boden der Truhe ist sie leicht transportierbar und lässt sich problemlos verschieben.
  • Die Innenbeleuchtung ermöglicht das schnelle Finden des gesuchten Produktes.
  • Das integrierte Schloss verhindert den Zugriff von Unbefugten und sorgt somit für ausreichende Sicherheit.
  • Mit maximal nur 44 dB ist die Gefriertruhe trotz des hohen Fassungsvermögens äußerst leise.

Negative Eigenschaften

  • Es sind nur zwei Einlegekörbe im Lieferumfang enthalten, obwohl durchaus mehrere von Nutzen wären.
  • Die an der Gefriertruhe angebrachten Rollen lassen sich nicht arretieren und so muss sie manuell eingebremst werden.
  • Ein Tauwasserablauf ist ebenso wenig integriert, wie ein NoFrost-System.

Verarbeitung

Die Gefriertruhe wirkt sehr kompakt und stabil. Trotz des verhältnismäßig geringen Preises können keine Verarbeitunsfehler oder Ungenauigkeiten ausgemacht werden. Die Truhe ist solide gebaut und absolut stabil, obwohl sie ziemlich leicht ist.

Durch die schnörkellose Verarbeitung kann die Beko HSA 24530 Gefriertruhe rein optisch vielleicht nicht mit den neuesten und modernsten Exemplaren mithalten, ist dafür aber umso solider verarbeitet worden und weist daher eine erstklassige Isolierung auf.

Die Leistungsmerkmale

Der Energieverbrauch wird mit 0,510 kWh/24 h angegeben, was einem Verbrauch von 186 kWh im Jahr entspricht. Die Energieeffizienzklasse A++ wurde daher zurecht ausgewiesen. Mit nur 44 dB ist die Truhe zudem sehr leise im Betrieb. Die Frequenz beträgt 50 Hz und die Spannung 230 V.

Die maximale Stromstärke wird mit 0,6 A angegeben und der Anschlusswert mit 90 W.

Details ansehen

Nutzerfreundliche Gefriertruhe

Beko HSA 24530
Beko HSA 24530

Wichtig bei einer Kaufentscheidung ist ja häufig nicht nur die Qualität und die Leistung des Produkts, sondern auch die Handhabung. Die Beko HSA 24530 Gefriertruhe beweist, dass es dem User das Verwenden des Geräts in vielen Punkten vereinfacht werden kann. Da wo andere Truhen mühsam in der Gegend herum gewuchtet werden müssen, kann die Beko HSA 24530 Gefriertruhe einfach auf den Rollen verschoben werden.

Ein extra Licht im Raum muss auch nicht zwingend eingeschaltet werden, denn die Innenbeleuchtung sorgt für die nötige Sehfähigkeit in der Truhe. Die mechanische Temperaturregelung vereinfacht das Einstellen der richtigen Temperatur. Durch das integrierte Schloss kann man seine Schatztruhe dann auch noch vor unbefugtem Zugriff schützen.

Die technischen Besonderheiten

  • Die Gefrierkapazität wird mit 12 kg / 24 h angegeben.
  • Bei einer Störung kann das Gefriergut noch 67 Stunden gelagert werden.
  • Der gesamte Nutzinhalt wird auf 230 Liter bemessen.
  • Die maximale Betriebslautstärke beträgt 44 dB.
  • Die Gefriertruhe wird in die Energieeffizienzklasse A++ einkategorisiert.
Fazit

Die Beko HSA 24530 Gefriertruhe überzeugt nicht nur durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern vor allem durch die Benutzerfreundlichkeit. Die Bedienung wird durch die Rollen und die Innenbeleuchtung deutlich erleichtert. Dass die Gefriertruhe trotz des hohen Fassungsvermögens nahezu geräuschlos ist und dazu noch sehr energiesparend, sind weitere Pluspunkte, die für diese Truhe sprechen. Die bereits erwähnten negativen Eigenschaften können vernachlässigt werden, da sie mit dem alltäglichen Gebrauch der Truhe nicht all zu viel zu tun haben und man ihnen entgegenwirken kann.

Ein klares Zeichen für die Kundenzufriedenheit sind auch die hohen Bewertungen, die die Gefriertruhe auf allen Internetplattformen erhält, beispielsweise bei Amazon. Für einen Preis von teilweise unter 300 Euro ist diese Gefriertruhe günstiger als viele vergleichbare Produkte und das obwohl sie einige Gimmicks hat, die herkömmliche Truhen nicht vorweisen können.

Bauknecht GTE 280 A3+ Gefriertruhe

Nicht nur im Sommer ist es notwendig, Speisen zu kühlen, um diese vor dem Verfall zu bewahren oder auch bei niedrigen Temperaturen genießen zu können, wie z.B. ein leckeres Eis nur aus der Gefriertruhe Sinn macht und auch Eiswürfel in einem reinen Kühlschrank keine Chancen haben. Die Bauknecht Gefriertruhe GTE 280 A3+ ist ein frei stehendes Gefriergerät mit niedrigem Verbrauch und viel Platz für das Aufbewahren von Speisen bei sehr kühlen Temperaturen. Nicht nur im Sommer bietet die große Gefriertruhe viele Vorteile.

Besonders Familien werden vom großen Fassungsvermögen begeistert sein. Auch Sparfüchse können jetzt bei Angeboten rund um Tiefkühlkost einmal mehr zuschlagen. Das Gerät zeigt mit einem Energieverbrauch von nur 136 kWh im Jahr bei 274 l Fassungsvermögen – gute Eigenschaften und auch weitere Funktionen und Möglichkeiten, wie z.B. die Lagerung bei Störungen des Stromkreislaufes sprechen für das Produkt des Unternehmens, dessen Firmengeschichte bis in das Jahr 1919 zurück geht.

Die Ausstattung 

Bauknecht Gefriertruhe
Bauknecht Gefriertruhe

Die frei stehende Gefriertruhe des deutschen Ablegers von Whirlpool zeigt ein Fassungsvermögen von 274 Litern netto. Die Steuerung der Eigenschaften wie z.B. der Temperatur erfolgt elektronisch. Im inneren der Maschine befinden sich vier separate Auszüge. Das Gerät verfügt über eine Schnell-Einfrierfunktion, falls große Mengen ungefrorener Speisen in die Truhe gelegt werden. Durch die Funktion wird vermieden, dass andere bereits eingefrorene Speisen antauen und dadurch an Qualität verlieren.

Zudem gibt der Hersteller an, dass die Lagerzeit der Lebensmittel im Inneren noch 60 Stunden gewährt sei, sollte es zu Störungen, wie z.B. einem Stromausfall kommen. Bei einer Fehlfunktion erfolgt die Info durch ein Warnsignal. Die Gefriertruhe zeigt bei geöffneter Top-Klappe eine Beleuchtung und ist mit einem Schlüssel sicher verschließbar, was neben der Verwendung in Familien z.B. auch bei einem geteilten Kellerabteil sinnvoll sein kann.

Optischer Eindruck

Optisch wirkt die Gefriertruhe Bauknecht GTE 280 A3+ schlicht und einfach. Das Gerät ist komplett in weiß gehalten und verfügt über keine weiteren Schmuckelemente. Der Top-Loader kann über ein Bedienfeld an der Klappe eingestellt werden. Direkt daneben befindet sich ein solider Griff zum Öffnen und Schließen des Gerätes. Das Gerät wirkt von Außen minimalistisch, ist es schließlich darauf ausgelegt im Inneren die entsprechende Leistung zu zeigen.

Das Schloss, welches als Schutz gegen Mundraub an der Front angebracht ist, sticht kaum hervor.

Positive Eigenschaften

  • Niedriger Verbrauch von 136 kWh
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Schnelle Einfrierfunktion
  • 60 Stunden Lagerzeit auch bei Störungen
  • Tauwassertrockung
  • abschließbare Tür

Negative Eigenschaften

  • nur manuelles Abtauen möglich
  • keine einstellbaren Füße

Aufbau und Verarbeitung

Bauknecht Gefriertruhe
Bauknecht Gefriertruhe

Der Aufbau erfolgt im einfachen Kastenprinzip. Von Außen wirkt die Maschine schlicht und zeigt eine einfache und solide Verarbeitung. Im Inneren wird viel Platz geboten. Die Bauknecht GTE 280 A3+ Gefriertruhe verfügt über einen zentralen Griff für das Öffnen und Schließen.

Das Bedienfeld mit der Anzeige befinden sich sicher und zentral auf dem Deckel des Gerätes. Das Außenmaß 1405 x 916 x 698 mm. Das Bruttogewicht liegt bei 53,2 kg. Das Gerät ist sehr solide verarbeitet und erfüllt Ansprüche der Sparsamkeit. Während des Betriebs wird eine Schallleistung von 42 B(A) re 1 pW erreicht, welche im Keller allerdings nicht weiter stören sollte.

Die Leistungsmerkmale

Das Gerät zeigt eine gute Leistung bei niedrigem Verbrauch und höchster Effizienzklasse. Der jährliche Energieverbrauch liegt je nach Umfeld und Außentemperatur bei etwa 136 kWh. Auch große Einkäufe können geschlossen darin verstaut werden. In 24 Stunden schafft das Gerät neben der Kühlung des Inhaltes, eine Gefrierleistung von 20 kg neuem Inhalt bei Zimmertemperatur.

Das Gerät der Klimaklasse SN-T sollte nur bei Raumtemperaturen von 10 – 43 C° betrieben werden. Außerhalb dieses Spektrums ist die störungsfreie Funktion nicht gewährleistet. Der Anschlusswert beträgt 100 W, die Länge des integrierten Elektro-Kabels beträgt 245 cm.

Die Handhabung der Bauknecht GTE 280 A3+ Gefriertruhe

Bauknecht Gefriertruhe
Bauknecht Gefriertruhe

Die Handhabung des Gerätes könnte einfacher nicht sein. Im nicht-abgeschlossenen Zustand wird der Top Loader einfach nach oben am Griff geöffnet. Der bewegliche Deckel wird dann mit einer Hand sicher gehalten, während mit der anderen feinste Speisen in die Truhe gelegt-, oder aus dem Gerät genommen werden.

Ist der Deckel verschlossen, muss dieser zunächst mit dem passenden Schlüssel geöffnet werden. Wenn die Eisschicht im Inneren zu dick wird, so dass nur noch wenig Inhalt reinpasst, wird die Truhe manuell abgetaut.

Dies sollte etwa einmal im Jahr, bei Bedarf auch häufiger, umgesetzt werden. Die Temperatur des Gerätes ist in einem vorgeschriebenen Bereich regelbar. Werden neue, ungefrorene Dinge in die Truhe gelegt, sollte die schnelle Einfrierfunktion genutzt werden, um ein Auftauen der anderen Speisen im Inneren durch Kontakt zu vermeiden.

Technische Besonderheiten

Das Gerät mit der hohen Energieeiffizienz eignet sich bestens für den Gebrauch zu Hause. Die Gefrierleistung neuer Produkte beträgt 20 Kg auf 24 Stunden. Besonders ist auch die lange Lagerzeit im Störungsfall, z.B. durch Stromausfall – diese liegt bei 60 Stunden.

Durch die Energiesparfunktion ECO kann der Verbrauch um 15% reduziert werden. Bauknecht GTE 280 A3+ Gefriertruhe kann sicher verschlossen werden. Neben einer schnellen Einfrierfunktion steht auch der sinnvolle Aspekt der Tauwassertrocknung zur Verfügung.

Fazit

Das Gerät eignet sich optimal für Familien jeder Größe. Ob als zusätzlicher Gefrierschrank ergänzend zur Gefriertruhe in der Küche oder als einzige Lösung, die Bauknecht GTE 280 A3+ Gefriertruhe bietet durch den niedrigen Verbrauch eine günstige und sichere Aufbewahrung der Speisen.

Die Basiseigenschaften des Gerätes funktionieren sicher und solide.

Bei der Verarbeitung und der Technik im Inneren kann der Käufer von der langen Erfahrung der Firma Bauknecht profitieren. Das Gerät ist schlicht und zeigt die nötige Technik. Etwas mehr technische Facetten wie eine automatische Abtaufunktion könnte mit an Bord sein, würde den Preis allerdings auch künstlich in die Höhe treiben.